Wie Kinder lernen und selbstbewusst werden

Kinderspielplatz mit Klettergerüst und Rutsche. Kinder können dabei ihre Fähigkeiten lernen.

Babys, Kleinkinder und Kinder sind ständig daran interessiert, neue Dinge zu lernen. Egal ob sie ihren Körper, ihre Umwelt, ihre Fähigkeiten oder ihr soziales Umfeld kennenlernen. Je mehr Kinder selbst ausprobieren dürfen, desto selbstbewusster werden sie.

Wie Eltern Kinder beim Lernen unterstützen können

Eltern sind die größten Vorbilder für ihr Kind. Dinge, die für Mama und Papa selbstverständlich sind, möchten Kinder am liebsten auch sofort tun. Jedoch werden sie häufig von ihren Eltern daran gehindert, sich selbst auszuprobieren. Viele Eltern glauben, dass sie ihrem Kind etwas Gutes tun, wenn sie möglichst viele Aufgaben übernehmen. Aber das ist leider der falsche Weg, wie es modernen Ratgebern* zu entnehmen ist.


Kinder lernen das Laufen, um zu laufen

Wenn ein Kind endlich auf den eigenen Beinen stehen und laufen kann, ist dies ein riesiger Meilenstein in der Entwicklung. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem Kinder gerne entscheiden möchten, wohin es gehen soll. Jedoch ist es für Eltern manchmal etwas praktischer, wenn das Kind im Buggy sitzt. Denn schließlich können Mama oder Papa so noch schnell ein paar Dinge erledigen. Das kennt bestimmt jeder von uns.

Aber Bewegung ist enorm wichtig, damit Kinder lernen. Laufen, Treppensteigen, Klettern, Hangeln oder Hüpfen sind Grundlagen für spätere notwendige Fähigkeiten. Daher plane einfach ein bisschen mehr Zeit ein, wenn Erledigungen anstehen, damit sich dein Kind ausprobieren kann.

Ich habe dazu das Buch „A moving child is a learning child“* gelesen und war erstaunt darüber, wie sich alltägliche Bewegungen auf die Entwicklung auswirken. Das Buch ist einfach und verständlich geschrieben. Ihr braucht keine Angst vor der englischen Sprache zu haben. Dazu enthält das Buch viele tolle Bilder, Übungen und Infografiken.

Die Umwelt kennenlernen

Kinder lernen am besten, wenn sie viele Möglichkeiten haben, ihre Umwelt zu entdecken. Besonders draußen können sie verschiedene Dinge mit all ihren Sinnen erfassen.

Sowohl in der Natur als auch in der Stadt warten viele neue Eindrücke auf dein Kind. Sei es das Müllauto, ein Springbrunnen oder ein kleiner Käfer. Kinderaugen entgeht nichts und wenn du deinem Kind erklärst, was die neuen Dinge sind und wie sie funktionieren, dann kann es spielerisch eine Menge lernen.

Mir ist auch schon aufgefallen, dass meine Kinder mit anderen Augen durch die Welt gehen. Ich finde es aber schön, dass ich so selber neue Dinge entdecke, an denen ich jahrelang vorbeigelaufen bin.

Hab Vertrauen in dein Kind

Kinder können nur neue Sachen lernen und selbstbewusst werden, wenn sie die Unterstützung ihrer Eltern haben. Leider fehlt häufig diese Unterstützung, da Eltern Angst haben. Auf den Spielplätzen entstehen daher häufig Äußerungen wie “Das schaffst du noch nicht” oder “Traust du dich das denn überhaupt” oder “Dafür bist du noch zu klein”. Diese Aussagen von Eltern spiegeln häufig die Angst wider, dass etwas passieren könnte. Jedoch hindert es die Kinder daran, neue Fähigkeiten zu erlernen.

Kinder brauchen die Zuversicht der Eltern, dass sie etwas eigenständig erreichen können. Wenn Eltern ihren Kindern zu wenig zutrauen, dann kann das Selbstwertgefühl des Kindes darunter leiden.

Fazit

Wenn du dir unsicher bist, ob dein Kind etwas Neues selbstständig kann, dann biete deine Hilfe an. Auf dem Spielplatz kannst du natürlich bei der hohen Treppe oder der steilen Rutsche in der Nähe bleiben, damit du selber Sicherheit bekommst. Lass dein Kind nicht spüren, dass du etwas Angst hast, sondern lobe es wenn es erfolgreich war, denn das stärkt das Selbstbewusstsein. Nur Kinder, die selbst Ziele erreichen und etwas bewirken können lernen, an sich zu glauben. Schaffe immer wieder Herausforderungen für dein Kind und versuche es so wenig wie möglich einzuschränken.

Weiterführende Links

Shop