Alle Blogartikel für Mamas und Papas

19. Oktober 2020
Frau die ihren Kopf auf die Beine legt. Vielleicht hat sie einen unerfüllten Kinderwunsch.

Mögliche Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch

Wieso werde ich nicht schwanger? Erfahre hier, was mögliche Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch sein können.
16. Oktober 2020
Eine Tafel mit vielen verschiedenen Namen für Kinder.

So findest du den perfekten Namen für dein Baby

Die Entscheidung darüber, welchen Namen das Baby bekommen soll, ist nicht einfach. Mit diesen Tipps kannst du den perfekten Namen finden.
14. Oktober 2020
Bild von einem grünen Töpfchen, das auf einem weißen Teppich steht.

Das Projekt Töpfchen – 10 Tipps zum Trockenwerden

Das Töpfchen stellt für Kleinkinder einen wichtigen Schritt dar, um windelfrei zu werden. Tipps zum Trockenwerden findest du hier.
12. Oktober 2020
Ein Zaun als Sinnbild der Bedeutung von Grenzen setzen im Rahmen der Erziehung.

Erziehung – Warum Grenzen setzen wichtig ist

Grenzen stellen in der Erziehung ein wichtiges Mittel dar, um Kindern Sicherheit zu geben. Wie genau das funktionieren kann, erfährst du hier.
9. Oktober 2020
Baby, das auf dem Bauch liegt und lacht. Ein Zähnchen ist zu sehen.

Die Zähnchen kommen – eine aufregende Zeit für alle

Wenn die ersten Zähnchen kommen, ist das eine aufregende Zeit für alle. Hier erfährst du, wann Babys zahnen und wie du helfen kannst.
7. Oktober 2020
Lachendes Baby, das mit einem Tuch spielt. Baby kann nach einem Wachstumsschub sitzen.

Wachstumsschub – Die Entwicklung deines Babys im zweiten Lebenshalbjahr

Im zweiten Lebenshalbjahr durchlebt dein Baby drei Wachstumsschübe. Erfahre hier, was dein Baby lernt und wie du es unterstützen kannst.
5. Oktober 2020
Baby auf dem Arm der Mama. Häufig werden Babys beim Wachstumsschub getragen.des

Wachstumsschub – Die Entwicklung des Babys im ersten Lebenshalbjahr

Im ersten Lebenshalbjahr durchlebt dein Baby fünf Wachstumsschübe. Erfahre hier, was dein Baby lernt und wie du es unterstützen kannst.
2. Oktober 2020
Hand, auf der ein Kinderfuß ist. Im Rahmen der Wachstumsschübe lernen Babys laufen.

Ein Überblick über die 8 Wachstumsschübe des Babys

Wachstumsschübe sind sehr anstrengend für das Baby und die Eltern. Erfahre hier, wie du diese Zeit gut überstehen kannst.

Der Mamablog für interessierte Eltern

In meinem Mamablog möchte ich sowohl Mamas als auch Papas Informationen zu vielen Themen rund ums Kind geben. Dabei lege ich besonderen Wert darauf, auf meine eigenen Erfahrungen einzugehen. Denn Eltern sind, besonders wenn sie das erste Kind bekommen, häufig verunsichert. Ich möchte Mamas und Papas durch die Artikel in meinem Mamablog eine kleine Hilfestellung geben.

Hätte ich das doch schon früher gewusst

Wie du vielleicht schon gelesen hast, bin ich stolze Mama von zwei Jungs. Während der ersten Schwangerschaft habe ich selber viel recherchiert, war manchmal verunsichert und habe die Tipps meiner Hebamme zu hundert Prozent verinnerlicht. Dadurch habe ich mich jedoch manchmal eingeschränkt gefühlt.

Bei meinem zweiten Kind hatte ich gar nicht mehr die Zeit auf alles ganz genau zu achten und habe gemerkt, dass mir alles viel einfacher gefallen ist. Ich war einfach entspannter.

Warum ein Mamablog?

Ich habe durch meine Kinder erfahren, dass ich nicht perfekt sein muss, um eine gute Mama zu sein und meine Kinder glücklich zu machen. Diese Erfahrungen möchte ich in meinem Mamablog mit dir teilen. Ich habe in den Jahren gelernt, das Chaos nicht schlecht ist, eine Wohnung nicht immer blitzeblank sein muss und Kinder einfach Kinder sein sollen.

Ich möchte gerne dazu beitragen, dass Eltern voneinander lernen und Erfahrungen teilen. Schließlich haben wir alle nur das Ziel, dass es unseren Kindern gut geht. Und warum dann nicht einfach Dinge ausprobieren, die bei anderen Eltern funktioniert haben?

Was ist ein Mamablog?

Ich werde öfter gefragt, was ich denn eigentlich in der Elterngalaxie mache und was ein Mamablog eigentlich ist.

Es gibt für beide Fragen eine einfache Antwort. In der Elterngalaxie schreibe ich über Dinge, die ich im Umgang mit meinen beiden Kindern selbst gelernt habe und als wertvolles Wissen erachte. Dabei ist es für mich egal, ob ich dieses Wissen aus Büchern oder von anderen Eltern bekommen habe. Oder, wie es ebenfalls oft der Fall ist, durch Ausprobieren! Es gibt wirklich viele Ratgeber – vor allem zum Thema Kindererziehung, aber letztendlich ist es wichtig, das wir Eltern uns damit wohlfühlen.

Daher schreibe ich über Dinge, die meiner Meinung nach anderen Eltern helfen können. Denn Eltern haben alle dieselben Sorgen und Ängste. Wir wollen alles richtig machen, perfekt sein, unseren Kindern eine schöne Kindheit bieten und sie bestmöglich auf das Leben vorbereiten.

Und das ist für mich die eigentliche Bedeutung meines Mamablogs. Wissen mit anderen Eltern teilen. Hätte ich bei meinem ersten Kind das Wissen gehabt, das ich nach der Geburt meines zweiten Sohnes hatte, wäre ich bestimmt noch um einiges entspannter gewesen. Und warum sollte ich mein Wissen nicht teilen?

Gibt es nicht schon genug Mamablogs?

Sicher, es gibt schon eine Menge Mamablogs, aber ich möchte Eltern neben dem Wissen um die Themen Kindererziehung, Stillen und Schwangerschaft auch gerne wissenschaftliche Fakten vermitteln. Da ich promovierte Biologin bin, lese ich gerne Fachartikel zu unterschiedlichen Themen. Ich möchte gerne in meinem Mamablog auch über Themen schreiben, die nicht so bekannt sind. Beispielsweise darüber, warum Vitamin B12 so wichtig für die Entwicklung des kindlichen Gehirns ist. Oder warum kleine Kinder die Zunge herausstrecken, wenn sie konzentriert sind. Es gibt so viele Themen, über die ich in meinem Mamablog schreiben möchte, daher seid gespannt auf meine nächsten Artikel.

Wie kann ich mit meinem Blog Geld verdienen?

Ich verbringe täglich sehr viel Zeit damit, meine Artikel zu schreiben und sowohl Pins für Pinterest als auch Posts für Instagram oder Facebook zu gestalten. Ich kooperiere mit verschiedenen Werbepartnern, die Produkte anbieten, die sowohl für Babys, Kinder als auch Eltern gemacht sind. Indem ich über diese Produkte schreibe, kann ich eine kleine Provision bekommen. Zudem bin ich dabei, einen kleinen Shop mit Klamotten und Accessoires aufzubauen. Ich bin selber gespannt, wie sich mein Blog in den nächsten Jahren entwickeln wird. Ich möchte damit nicht reich werden, sondern mit dem, was mir Spaß macht, mein Geld verdienen.

Warum Mamablog und nicht Papablog?

Ganz einfach, weil ich eine Mama bin. Jedoch achte ich in meinen Artikeln darauf, dass ich diese nicht nur für Mamas schreibe, sondern ich möchte, dass sowohl Mamas als auch Papas von meinem Wissen profitieren können. Da ich aber sehe, was meinem Mann wichtig ist und wie er mit manchen Situationen umgeht, werden in meinem Blog auch gezielt Artikel für die Papas erscheinen. Ich bin auch sehr offen, wenn es darum geht, Gastbeiträge zu schreiben oder diese auf der Elterngalaxie zu veröffentlichen. Solltest du Interesse haben, dann kannst du mich hier direkt kontaktieren.

Viele spannende Artikel für Mamas und Papas

In meinem Mamablog möchte ich dir Informationen zu den Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft und Baby geben. Hier beantworte ich Fragen, die alle werdenden Eltern haben. Außerdem erfährst du alles darüber, wie ein Baby sich im ersten Lebensjahr entwickelt und worauf Eltern achten müssen.

In der Rubrik Familie möchte ich auf die Entwicklung von Kindern eingehen, denn die Entwicklung vom Kleinkind zum Kind bis hin zum Jugendlichen ist spannend und von vielen Meilensteinen geprägt. Des Weiteren nimmt das Thema Erziehung einen hohen Stellenwert ein, denn schließlich wollen alle Eltern, dass das Kind liebevoll aufwächst, aber trotzdem weiß, was richtig und falsch ist. Im Abschnitt Familienleben möchte ich viele Erfahrungen teilen, die zur Entschleunigung des manchmal doch chaotischen Alltags führen.

Zudem möchte ich dir in der Rubrik Gesundheit und Ernährung Wissen für die ganze Familie vermitteln und gesunde Rezepte sowie Anregungen für sportliche Aktivitäten teilen.

Mamablog Elterngalaxie – von Eltern für Eltern

Natürlich möchte ich mit meinem Mamablog Elterngalaxie bekannt werden und für viele Eltern ein Ansprechpartner sein. Daher gibt es in der Rubrik Tipps & Tricks spannende Zusatzinfos.

Shop